Neue Seminare 2014 Strategie-Leitfaden
Français HomeKontaktABC IndexFAQMedia-DatenWEKA
       
nur 33 CHF pro Monat
Download
Portal-Themen
Kommunikations-Tipps
Musterbrief der Woche
Praxis-Tipps
Fitness-Checks
Services
Text-Services
Textbausteine
Zitatenschatz
Musterbrief-Kuendigung
Jetzt bestellen und downloaden

Musterbrief Kündigung wegen mangelhafter Leistung


Die Leistungen Ihres Mitarbeiters erfüllen nicht Ihre Erwartungen? Hier finden Sie den passenden Musterbrief, um Ihre Kündigung zu formulieren.

Praxisfrage Kündigung

Häufige Praxisfragen von Mitarbeitenden bezüglich Kündigung lauten ähnlich wie die folgende: Ich arbeite seit 5 Jahren in einer Firma am Empfang. Ich muss auch die Arbeitszeitabrechnungen machen. Immer wieder gab es Schwierigkeiten mit meiner Vorgesetzten. Sie bemängelte Kleinigkeiten an meiner Arbeit, z.B. weil eine Arbeitszeitabrechnung nicht stimmte oder weil ein Kunde mal kurz warten musste. Vor einem Jahr musste ich eine zusätzliche Arbeit übernehmen: Daten erfassen. Als ich reklamierte, wurde ich abgewiesen. In letzter Zeit war ich überlastet und konnte die gesetzten Termine nicht einhalten. Am letzten Freitag erhielt ich aus heiterem Himmel die Kündigung. Das ist reine Schikane und Mobbing. Welche Möglichkeiten habe ich, mich gegen die Kündigung zu wehren? Schliesslich wurde ich nicht einmal verwarnt.

Musterbrief Kündigung - Antwort

Das OR ermöglicht es den Vertragspartnern, ein Arbeitsverhältnis aufzulösen. Dabei sind einfach die Kündigungsfristen einzuhalten.
Lediglich während einer sogenannten Sperrfrist darf nicht gekündigt werden. Sperrfristen gelten bei Arbeitsunfähigkeit, Schwangerschaft und Mutterschaft sowie bei Dienstleistungen. In diesem Fällen ist die Kündigung ungültig.
In allen andern Fällen ist die Kündigung gültig. Ist die Kündigung aus einem missbräuchlichen Grund erfolgt, löst dies bei Klage eine Entschädigungspflicht aus. Missbräuchlich wäre die Kündigung beispielsweise, wenn sie rechtzeitig vor einem bevorstehenden Spitalaufenthalt ausgesprochen würde, um keine Lohnfortzahlung leisten zu müssen. Ein solcher Grund liegt jedoch nicht vor.
Neben dem Obligationenrecht sind auch die Vorschriften des Gleichstellungsgesetzes einzuhalten. Dieses verbietet diskriminierende Kündigungen aufgrund des Geschlechts.
Das von Ihnen geschilderte Vorgehen ist ungünstig, weil die Kündigung Sie offenbar unvorbereitet getroffen hat. Wenn immer möglich sollte den Mitarbeitenden die Chance gegeben werden, sich zu äussern und/oder die kritisierte Arbeitsleistung oder das Verhalten zu verbessern. Dies ist aber keine rechtliche Vorschrift. In manchen Gesamtarbeitsverträgen oder bei öffentlichen Arbeitgebern werden oftmals nur bestimmte Kündigungsgründe zugelassen und/oder es bestehen weitergehende Verfahrenvorschriften, bevor eine Kündigung ausgesprochen werden darf. Zum letzteren gehört, dass eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter zwingend vor dem Aussprechen einer Kündigung angehört werden muss und eine angemessene Frist zur Verbesserung der Situation gewährt werden muss. Aber auch hier gilt: Werden solche Vorschriften verletzt, ist die Kündigung in aller Regel gültig, kann aber eine Entschädigungspflicht auslösen.
Zusammenfassend muss also festgestellt werden, dass das Vorgehen des Arbeitgebers den rechtlichen Vorschriften genügt. Dies heisst nicht, dass der Arbeitgeber alles richtig gemacht hat, sondern lediglich, dass wir keine erfolgsversprechende Möglichkeit sehen, die Kündigung vor Gericht anzufechten.

Praxistipp: Hier finden Sie von Experten geprüfte Schritt-für-Schritt-Anleitungen inklusive aller Checklisten, Muster und Vorlagen für rechtssichere Kündigungen.



Anzahl Seiten: 1

Zum Login

Preise für Nichtabonnenten
(exkl. MwSt.)
Leistung mangelhaft CHF 20.-
Geschäftsgang schlecht CHF 20.-
Fristlose Kündigung CHF 20.-
Aufhebungsvertrag CHF 20.-
Kündigung und Freistellung CHF 20.-
Änderungskündigung CHF 10.-
Kündigung in Probezeit CHF 20.-
Reorganisation CHF 20.-
Seite Drucken Zum Seitenanfang
Werbung
Profitieren Sie: Bequem und kostenlos erhalten Sie per E-Mail einmal wöchentlich neue Kommunikations-Tipps und aktuelles Praxis-Know-How für die moderne Korrespondenz.
Jetzt registrieren!
Diese Seite empfehlen
Feedback geben
Callback-Service
Business Dossier banner Schweizerverträge